Die Theatergruppe Rodenbek wurde offiziell am 25 Februar 1997 in der "Alten Schule"

in der Gemeinde Rodenbek gegründet.

Ursprünglich nannte sich die Gruppe "De Speellüüd un de Eiderschweiz".

Das Ziel unserer Theatergruppe war und ist, die Plattdeutsche Sprache wieder

ein wenig mehr aufleben zu lassen und die Gemeinschaft und Geselligkeit in unserem

Dorf zu fördern.

   
 

Zur Gründungsversammlung waren 8 Personen anwesend, hinzu kamen vier nicht

anwesende Mitglieder. - Aber schon auf der nächsten Versammlung am 13. April

des gleichen Jahres stieg die Zahl der Mitglieder auf 15 Personen an und auch der

Name der Gruppe wurde auf "De Theoterlüüd vun Rodenbek" festgelegt.

Die Proben für das erste Stück "Een Buddel för Anna" begannen im Herbst 1997.

Für diesen Einakter begabe sich sechs Schauspieler auf die Bühne und die anderen

halfen in der Requisite und beim Bühnenbau.

Dank der zahlreichen Tischler und Handwerker in unserer Theatergruppe

(und natürlich auch dank der gewissen Beziehungen eines Profis) wurde schon im

ersten Jahr eine Bühne geschaffen, um die uns andere Laienspielgruppen noch heute

beneiden! Auch die Lichttechnik und das Bühnenbild sowie der Vorhang trugen in

jedem Jahr zu den gelungenen Aufführungen nicht unerheblich bei.

In der Gruppe war man sich von vornherein einig, ohne einen Spielleiter

auszukommen. Von den Proben bis zur Aufführung und deren Organisation wurde

und wird bis heute alles gemeinsam besprochen.

Durch die gute Resonanz nach der ersten Theatersaison bestätigt, wagte man sich

im zweiten Jahr dann schon an einen Dreiakter über circa Eindreiviertel Stunden

heran. Dieser Theaterrahmen wurde bis heute beibehalten.

Eine Änderung des Saisonablaufes ergab sich durch den stetig geringer

werdenden Anteil an "Einheimischen" an unserem jährlichen Theaterball.

Dieser Ball findet im Jahr 2004 nicht statt, was aber nicht heißt, dass er in Zukunft

nicht wieder stattfindet. Es gab zu diesem Thema gerade in jüngster Zeit

schon wieder viele Anfragen und Anregungen.

Bis zur Saison 2002/2003 wurden als Aufführung mehrere "öffentlliche Proben"

und natürlich auch der Ball angeboten. In der diesjährigen Saison werden

ausschliesslich Aufführungen mit Kartenvorverkauf und Abendkasse angeboten.

Durch gute Kritiken und persönlichen Kontakt zu anderen Gemeinden wurden auch

schon "Auswärtsspiele" veranstaltet - Tendenz steigend!

Nach der Berufung eines Festausschusses im Jahr 2002 wurde dieser dann auch

prompt tätig, so dass nicht nur Theater gespielt wird, sondern auch regelmäßig

Ausflüge gemacht und Veranstaltungen besucht werden.

Dank der gesunden Mischung und der ständig wechselnden Besetzung der

Spieler ist es uns bisher nicht über geworden, niederdeutsche Theaterstücke zu

spielen und wir hoffen, dass dies noch lange so bleibt.

Zur Zeit im Jahre 2016 wirken 27 Mitglieder in der Theatergruppe mit.

 

Die Homepage befindet sich im Umbau.

Die Chronik geht noch weiter... habt bitte noch ein wenig Geduld!

    1997 - 2017

Kieler Nachrichten online 03.02.2017

Kieler Nachrichten vom 04.02.2017 

Michael Fock 1.Vorsitzender

" Kiek mol wedder in"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Fock